HINTERGRUND

Pädagogisch begleitete Arbeitsleistungen im Projekt Naturarbeit

Im Projekt Naturarbeit werden gemeinnützige Arbeitsleistungen durchgeführt, die von der Justiz als Reaktion auf Straffälligkeit junger Menschen verhängt werden.
Arbeitsleistungen finden im Projekt Naturarbeit statt als erzieherische Maßnahme nach § 10 JGG, als Richterliche Auflage nach § 15 JGG sowie als Möglichkeit zur Abarbeitung eines Darlehens, welches durch Rückenwind e.V. zur Schadenswiedergutmachung bzw. zur Konfliktschlichtung im Rahmen des Ausgleichs mit Geschädigten gewährt wurde.

Mit der Erfüllung dieser Arbeitsleistungen soll vor allem die Einstellung zur Arbeit bei den Jugendlichen und Heranwachsenden positiv beeinflusst werden.
Arbeitsleistungen können seitens des Jugendgerichtes auch als symbolische Wiedergutmachung zum Zwecke des Schuldausgleiches intendiert sein.
Damit Arbeitsleistungen diese Erwartungen erfüllen können und als ambulante Maßnahmen des Jugendgerichtsgesetzes (analog zu den Vorstellungen des SGB VIII) die jungen Menschen fördern können, werden sie im Projekt Naturarbeit pädagogisch begleitet durchgeführt.



VERLAUF

Die Fachkräfte der Jugendstraffälligenhilfe weisen Rückenwind Jugendliche und Heranwachsende zu.

Rückenwind e.V. organisiert die Arbeitseinsätze so, dass mit maximal 8 jungen Menschen pro Betreuungskraft Arbeiten in Park-, Natur- und Landschaftspflege sowie in der umweltpädagogischen Gestaltung der Außengelände von Kindergärten und Kindertagesstätten durchgeführt werden.

In Kooperation mit den zuständigen Bezirksämtern werden Flächen ausgewählt, die im öffentlichen Interesse gepflegt bzw. unterstützt von Sponsoren renaturiert werden sollen.

Nach Anweisung bzw. unter fachlicher Begleitung durch das Management des öffentlichen Raumes sowie durch Mitarbeiter vom Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) und vom Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU) werden die Tätigkeiten in Grünanlagenpflege und Flächenrenaturierung ausgeführt.

Die Zusammenarbeit mit Kindergärten und –tagesstätten basiert auf von Rückenwind e.V. durchgeführten Befragungen der Einrichtungen.

Während der Einsätze werden:

Über die Erfüllung der Arbeitsleistungen wird die zuständige Jugendgerichts- oder Jugendbewährungshilfe informiert, welche eine entsprechende Mitteilung an das zuständige Amtsgericht weiterleitet. Im Rahmen des Ausgleichs mit Geschädigten sind Darlehen zur Opferentschädigung nach entsprechend erbrachter Arbeit getilgt bzw. werden Zahlungen zur Schadenswiedergutmachung geleistet.Über die Erfüllung der Arbeitsleistungen wird die zuständige Jugendgerichts- oder Jugendbewährungshilfe informiert, welche eine entsprechende Mitteilung an das zuständige Amtsgericht weiterleitet. Im Rahmen des Ausgleichs mit Geschädigten sind Darlehen zur Opferentschädigung nach entsprechend erbrachter Arbeit getilgt bzw. werden Zahlungen zur Schadenswiedergutmachung geleistet.